Diese Seite verwendet Cookies, deren Verwendung Sie mit dem Click auf "Akzeptieren" bestätigen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter "Mehr".

#

Das Schuljahr 2017/18 endete vor den Sommerfest mit einem tollen Höhepunkt: ein großes Schulfest, für das viele Projekte während der voran gegangenen Projekttage sowie einige Klassen Programmpunkte, Ausstellungen oder kulinarische Köstlichkeiten vorbereitet hatten.

Eltern, Schüler, Geschwister sowie andere Interessierten konnten sich Ergebnisse der knapp 30 Projekte anschauen. Es gab unter anderem sehr interessante Ausstellungen zu Hohenlohe im Ersten Weltkrieg, selbst gebauten Autos sowie zum Thema Müll, Stop-Motion-Filme, ein Schulmodell, das mit dem 3D-Drucker gedruckt wurde und vieles mehr.
Besonders begeisterte die Besucher die Pausen-Spiele, die während der drei Projekttage gebaut wurden. Das Projekt „Biwak“ stellte verschiedene, selbst getestete Möglichkeiten aus, wie man in freier Natur übernachten kann. Kulinarisch wurde das Fest unter anderem vom Projekt „Hohenlohisch kochen“ bereichert. Selbstverständlich gab es Aufführungen des Akrobatik-Projekts, die mehrfach das Publikum mit ihrem Können im Forum begeisterten.
Großen Anklang fanden außerdem die Produkte des DIY-Projekts, das die Kosmetik-Artikel selbst hergestellt hatte. Mit diesem schönen Sommerfest starteten wir in die Ferien und nehmen die Erinnerungen daran noch lange mit. Denn auch bei diesen Projekttagen konnten Erfahrungen gesammelt werden, die sonst im Unterrichtsalltag eher zu kurz kommen: beispielsweise lange Radtouren durch Hohenlohe, einen eigenen Teddybären mit der Hand zusammen nähen, ganz viel Zeit zum Lesen, griechische Texte lesen, u.v.m..