Diese Seite verwendet Cookies, deren Verwendung Sie mit dem Click auf "Akzeptieren" bestätigen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter "Mehr".

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Gymnasiums Gerabronn.

 

Traditionell zum Auftakt der Muswiese fand am Samstag, 6. Oktober, der Muswiesenlauf in Musdorf statt. Unser Gymnasium nahm zum 10. Mal daran teil. Deshalb hatte Hans Bauer bereits vorher kräftig die Werbetrommel gerührt und neben den Schülerinnen und Schüler auch viele ehemalige Schüler/innen zur Teilnahme motiviert. Es lockte neben der sportlichen Herausforderung auch ein tolles blaues Laufshirt, das nur zu einem Viertel selbst bezahlt werden musste. Den Großteil des Sponsorings übernahm Herr Grüb vom Outlet Hohenlohe, ein weiteres Viertel der Elternbeirat. Diese Motivation lockte über 100 Läufer, sodass das Gymnasium Gerabronn ein Grund für die Rekordteilnehmerzahl von über 400 Läufern beim diesjährigen Muswiesenlauf war.
Am eigens eingerichteten Gymnasium-Gerabronn-Stand trafen sich die Läufer, die ehemaligen Schüler wurden herzlich begrüßt und holten sich ihre Laufshirts ab. 12:45 starteten die ersten drei Läufer in ihren blau leuchtenden Shirts über 1km mit den Unter-Acht-Jährigen. Es folgte der 2,5km-Lauf bei dem 30 Schülerinnen und Schüler aus Gerabronn starteten. Leonie Fischer holte sich dabei den 2. Platz in der U14w-Wertung, Luca Kuch errang den 3. Platz bei der U14m-Wertung. Beide rannten die 2,5km in etwas mehr als 10 Minuten. Viele Eltern, Geschwister und spätere Läufer jubelten auf der Zielgerade.
14 Uhr bzw. 14:10 startete die größte Gerabronner Gruppe über 5 bzw. 10km. In der 5km-Distanz waren außerdem auch Nordic Walker unterwegs. In allen Gruppen waren sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Lehrerinnen und Lehrer sowie ehemalige Schülerinnen und Schüler, bis zurück zum Abiturjahrgang 1996, vertreten. Bei den Mädchen in der U16-Wertung gewannen Svea und Lara Kollmar Platz 2 und 3, bei den Jungen erreichte Jannik Schürrle als erster Gerabronner den undankbaren 4. Platz in der Gesamtwertung. In der U18 Wertung kam Lina Chwoyka auf den 3. Platz der Mädchen, Silas Metzger erzielte Platz 2 bei den U18-Jungen. Als erste Lehrer liefen Herr Hene in der 5km-Distanz (nach knapp 24 Minuten) sowie Herr Bauer nach 10km (nach 41 Minuten) durchs Ziel.
Noch weit nach dem Lauf waren Schüler/innen, Eltern und Lehrer/innen rund um den Gymnasium-Gerabronn-Stand im Gespräch bevor alle auf die Muswiese ausschwärmten. Es war ein tolles sportliche Ereignis für die Schulgemeinschaft. Herzlichen Dank an die Sponsoren des T-Shirts, so konnten die Zuschauer immer sehr gut schon von weitem die Gerabronner Läufer erkennen.

#

Das Schuljahr 2017/18 endete vor den Sommerfest mit einem tollen Höhepunkt: ein großes Schulfest, für das viele Projekte während der voran gegangenen Projekttage sowie einige Klassen Programmpunkte, Ausstellungen oder kulinarische Köstlichkeiten vorbereitet hatten.

Eltern, Schüler, Geschwister sowie andere Interessierten konnten sich Ergebnisse der knapp 30 Projekte anschauen. Es gab unter anderem sehr interessante Ausstellungen zu Hohenlohe im Ersten Weltkrieg, selbst gebauten Autos sowie zum Thema Müll, Stop-Motion-Filme, ein Schulmodell, das mit dem 3D-Drucker gedruckt wurde und vieles mehr.
Besonders begeisterte die Besucher die Pausen-Spiele, die während der drei Projekttage gebaut wurden. Das Projekt „Biwak“ stellte verschiedene, selbst getestete Möglichkeiten aus, wie man in freier Natur übernachten kann. Kulinarisch wurde das Fest unter anderem vom Projekt „Hohenlohisch kochen“ bereichert. Selbstverständlich gab es Aufführungen des Akrobatik-Projekts, die mehrfach das Publikum mit ihrem Können im Forum begeisterten.
Großen Anklang fanden außerdem die Produkte des DIY-Projekts, das die Kosmetik-Artikel selbst hergestellt hatte. Mit diesem schönen Sommerfest starteten wir in die Ferien und nehmen die Erinnerungen daran noch lange mit. Denn auch bei diesen Projekttagen konnten Erfahrungen gesammelt werden, die sonst im Unterrichtsalltag eher zu kurz kommen: beispielsweise lange Radtouren durch Hohenlohe, einen eigenen Teddybären mit der Hand zusammen nähen, ganz viel Zeit zum Lesen, griechische Texte lesen, u.v.m..

 

Warmnes, sonniges Herbstwetter erleichterte heute um 7:45 Uhr das frühe Aufstehen.
Herr Uhrhan begrüßte die Schüler*innen und stellte der Schulgemeinschaft die neue Kolleginnen Frau Straub (Ma/Bio/Eth) und Frau Krauß (abgeordnet aus SHA mit La) vor. Die Fünftkllässler wurden mit Applaus von ihren älteren Mitschülern willkommen geheißen und durften als erste mit ihren neuen Klassenlehrern starten. Anschließend begaben sich auch alle anderen Schülerinnen und Schüler auf den Weg in ihre Klassenzimmer und damit wieder in den Schulalltag.

Seite 2 von 53

Go to top