Diese Seite verwendet Cookies, deren Verwendung Sie mit dem Click auf "Akzeptieren" bestätigen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter "Mehr".

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Gymnasiums Gerabronn.

Der Unterricht beginnt am 10.September für alle Schüler 7:45 Uhr im Forum des Gymnasiums (bei schlechtem Wetter in der Stadthalle). In der 2. Stunde findet für alle Schüler die Klassenlehrerstunde statt, ab der 3. Klasse haben alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 6-12 Unterricht laut Stundenplan. Die Klassenstufe 5 hat in der 1.-4. Stunde beim Klassenlehrer Unterricht, danach gemäß Stundenplan.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie allen Kolleginnen und Kollegen unserer Schule einen erfolgreichen Start ins neue Schuljahr!

Am Freitag (20.07.), Montag (23.07.) und Dienstag (24.07) fanden am Gymnasium Gerabronn die Projekttage statt. Von knapp 30 Projekten beschäftigte sich ein Projekt mit dem Thema Müll. Dieses Projekt wurde von Frau Ritzer, Frau Sax und Leni Keller (11.Klasse) geleitet. Zusammen haben wir uns das Ziel Gestellt am Ende der Projekttage zum Schulfest eine Ausstellung zum Thema zu Gestallten.

Am Freitag ging es los mit ein paar Filmen, die uns das Problem näherbringen sollten. Anschließend haben wir angefangen Ideen zu sammeln und diese dann auch in die Tat umgesetzt. Die 13 Teilnehmer haben in den drei Tagen mehrere Plakate, Informationscollagen und Denkanregungen gestaltet. Nachdem am Dienstagvormittag die letzten Plakate fertiggestellt wurden, haben wir angefangen die Ausstellung vorzubereiten. Wir haben Flaschen aufgehängt und Papierfische, die den Besuchern Informationen über Plastik im Meer geben. Außerdem können Sie sehen, wo die großen Müllstrudel im Meer liegen. Zudem können Sie sich auch einen Waschbeutel, der Mikroplastik abhält, bestellen. Die Ausstellung ist sehr informativ und wird in der ersten Schulwoche im Gymnasium Gerabronn zu sehen sein. Sie können sich die Ausstellung jeden Tag von 8-12 Uhr anschauen, Dienstag und Donnerstag bis 16 Uhr. Bitte melden Sie sich im Sekretariat kurz an.  


Cleo Schütze, Klasse 9

 
Am Anfang des Schuljahres fanden sich in Chor, Band und Tanz-AG über 100 Schüler zusammen, die wieder ein Musical gemeinsam auf die Beine stellen wollten. In diesem Jahr entschieden sich Barbara Brinkmann-Pastille und Tilman Hartig dafür, den Blues Brothers-Film als ein Musical auf die Bühne zu bringen. Beide arbeiteten den Film so um, dass die Handlung ohne wilde Verfolgungsjagden und Schusswechsel auskommt. Nachdem diese Herausforderung genommen wurde, probten die Schülerinnen und Schüler ein Jahr lang jeden Montag. Zusätzlich gab es eine Probenwoche in Wernfels und kurz vor der Aufführung noch ein Intensiv-Wochenende. Den Lohn der vielen Arbeit ernteten die Sänger, Musiker und Tänzer an drei Abenden:  Die Stars des Abends Mighty Mack (Manuel Sarembe) und Elwood Blues (Silas Metzger) versuchten zwei Stunden lang, dem kleinen Buster (Nicholas Rummel, Florian Schroff) ein gutes Vorbild zu sein, wozu sie von der Nonne Penguin (Lisa Götzelmann) aufgefordert wurden. Sie erhielten den Auftrag, Geld auf ehrliche Weise zu beschaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, machten sie sich auf die Band wieder zu vereinen: Matt Guitar Murphy  (Lukas Dinkel), Steve Cooper (Cleo Schütze, Emma Völkert), Mr. Fabulous (Maxima Schüttler, Emilia Rappold), Blue Lou Marini (Carolin Ehrmann, Jhossanna Ammon), Murphy Drun (Chavella Stoll, Zoe Kusche) und Willi Hall (Lara-Sophie Balbach) mussten überzeugt werden. Gemeinsam spielten sie unter anderem in Bob’s Country Bunker, betrogen die dort gebuchte Countryband, legten sich mit der Alternative für Amerika an und spielten um die Gunst von Queen Musette (Camilla Flock, Luisa Brändle). Selbstverständlich hatten auch Cleophus James (Lukas Schroff) und Curtis (Artur Graf) ihre Auftritte. 
Angereichert wurden die Gesangseinlagen durch den Chor des Gymnasiums, unter der Leitung von Tilman Hartig sowie die Tanz AG von Franziska Schaller. Regie führte Barbara Brinkmann-Pastille, das Bühnenbild stammte von Pauline Beyer, die 2017 am Gymnasium Gerabronn Abitur machte. Die musikalische Untermalung übernahm wieder die Band, bestehend aus Schülerinnen und Schülern sowie einigen Lehrerinnen und dem Schulleiter Jochen Uhrhan, unter der Leitung von Gregor Markowski. 
In der Pause nach etwa der Hälfte des Stückes wurde bereits die Begeisterung des Publikums deutlich. Am Ende gab es tosenden Applaus und im Vorraum der Stadthalle viele Komplimente über dieses „Mammutprojekt“, dass nun schon zum 9. Mal mit etwa einem Viertel der Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums realisiert wurde. 
 
Weitere Eindrücke aus den Aufführungen:
 

 

 

(Anmerkung der Redaktion: Bei der Produktion unf Aufführung des Stückes kamen keine Tiere zu Schaden)

 

Seite 2 von 52

Go to top